Alle unsere Tresore und Waffenschränke werden von anerkannten europäischen Prüfinstituten geprüft und zugelassen. Sie entsprechen allen deutschen und europäischen Anforderungen.Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Versandarten.

Welchen Tresor brauche ich

Welchen Tresor brauche ich

Bei der Tresorplanung gibt es einige Dinge zu beachten – schließlich ist ein Tresor eine Anschaffung für Jahre. Gerade daher ist es ratsam die Kosten eines Tresors nicht als wichtigstes Kriterium zu sehen. 

Größe und Gewicht

Die Tresor-Größe spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl. Dabei sind folgende Fragen besonders wichtig:

  • Welchen Platz habe ich zuhause für den Wertschutzschrank?
  • Welcher Ort ist für die Aufstellung geeignet?
  • Welche Wertgegenstände sollen im Tresor sicher verstaut werden?
  • Sind Boden und Decke geeignet?

Bei der Tresor-Größe ist sollte sich der zukünftige Tresorbesitzer immer die Frage stellen, welche Wertgegenstände aktuell gelagert werden soll und die Frage, welche es in der Zukunft sein könnten. Ein Tresor wird unserer Erfahrung nach mehr als ein Jahrzehnt verwendet. In dieser Zeit sammelt sich einiges an. Viele denken beim Tresorkauf zuerst an Schmuck, teure Uhren oder andere “echte” Wertgegenstände. Mindestens genauso wichtig sind aber Dokumente. Das können die Familiendokumente, Fahrzeugbriefe und wichtige Verträge sein. Selbst wenn diese bei einem Einbruch nicht gestohlen werden können sie beschädigt oder zerstört werden. Außerdem ist es immer sinnvoll die wichtigsten Unterlagen zentral und sicher zu lagern. In einem Tresor sollte also immer ausreichend Platz für Dokumente sein. Wir empfehlen einen Tresor, der mindestens Höhe, Tiefe und Breite aufweist um zwei bis vier Leitzordner bietet. 

Größe und Gewicht spielen bei rein logistischen Fragen natürlich eine große Rolle. Kann der Tresor durch das Haus oder die Wohnung transportiert werden und wo kann er unauffällig aufgestellt werden? Mehr zum Thema Transport und Aufstellung finden Sie hier. 

Sicherheitsstufe

Der Widerstandsgrad des Tresors entscheidet über viele Dinge. Zum einem was darin untergebracht werden darf und zum anderen bis zu welchem Wert der Tresor versichert werden kann. Über die aktuellen Versicherungswerte können Sie sich hier informieren. 

Tresore unterteilen sich in zwei Klassen: Sicherheitsschränke und Wertschutzschränke. Die Sicherheitsschränke tragen die Bezeichnung Widerstandsgrad S1 und Widerstandsgrad S2 nach VDS, wobei S1 Tresore kaum verwendet werden, da sie nicht gewerblich versichert werden können. Also sind Sicherheitsschränke mit Widerstandsgrad S2 nach VDS die Einsteigerklasse. Sie bieten bereits einen soliden Einbruchschutz bei normalen Wohnungseinbrüchen. Wer allerdings plant in dem Tresor jetzt oder in der Zukunft Waffen zu lagern muss mindestens zu einem Wertschutzschrank der Klasse 0 greifen. Hier haben wir einen Überblick über die verschiedenen Widerstandsklassen zusammengefasst.

Schutz gegen Feuer

Feuersichere Tresore sind immer dann wichtig, wenn Dokumente oder Bargeld im Tresor gesichert werden müssen. Auch beim Feuerschutz gibt es verschiedene Schutzklassen. Allerdings ist die einfachste Unterscheidung die nach der Schutzzeit. In der Regel beträgt diese 30, 60, 90 oder 120 Minuten. 

Zwar bieten Tresore durch ihre massive Metallkonstruktion und ihre Füllung immer einen gewissen Schutz gegen Hitze und offene Flammen, wer aber wirklich auf Nummer Sicher gehen will oder muss, sollte auf zertifizierten Feuerschutz achten. 

Tresore mit Feuerschutz bieten aber noch einen weiteren Vorteil, der oft unterschätzt wird. Ihre umlaufende Feuerschutzfalz hemmt das Eindringen von Löschwasser. Löschwasser verursacht bei Bränden oft einen größeren Schaden als der Brand selber. 

Abschließbares Innenfach

Gesetzlich gesehen ist ein abschließbares Innenfach nicht mehr nötig. Früher musste darin die Munition aufbewahrt werden. Diese Anforderung ist aber weggefallen. Trotzdem kann ein Innenfach immer noch sinnvoll sein. Häufig gelingt Einbrechern aus Zeitmangel selbst mit Werkzeug nur eine Teilöffnung des Tresors, da ein kleines Loch schneller gebohrt ist als ein kompletter viereckiger Ausschnitt. In diesen Fällen versuchen Einbrecher Wertgegenstände aus dem Tresor zu angeln. Dagegen ist ein Innenfach eine effektive Lösung. Außerdem bietet es zusätzlichen Schutz gegen Aufbruchwerkzeuge und Feuer. 


Sie haben das Produkt in Ihren Warenkorb gelegt.: